Hu hu Clausthal

die Metropole des Westharzes mit S-Bahn-Anschluss, Flughafen und tollem Café vor der blauen Kirche.

Wer dieses Familienwochenende der Lehrter Triathleten verpasst hat, weiß nicht, was der Harz wirklich alles zu bieten hat. Anreise war am Freitag, den 31.03.2017. 5 Triathleten bewerkstelligten die Strecke aus der Heimat per Fahrrad – CO2-neutral.

Mit dem Rad nach Clausthal: Frank, Nele, Sven und Daniel (Marc fehlt im Bild.)

Bedingt, dass das letzte Stück der Strecke über Wildemann führte, brauchte auch keiner schieben. Der Rest muss andere Wege zur Anreise gewählt haben, diese sahen entspannter aus. Wahrscheinlich hatten die auch 96 Km Gegenwind, aber im Auto ist das nicht so schlimm.

Nachdem alle da waren wurde fleißig gegessen. Danach ging es in die Turnhalle zum Toben. Diesmal wurden wir in einer Reihe dem Alter nach aufgestellt. Ich war nicht das Ende – schön dass Dirk, Florian und Ulli mit dabei waren… Den Abend haben wir gemütlich im Kaminzimmer ausklingen lassen.

Samstag: Am nächsten Morgen bot Pille einen Morgenlauf um 7:00 Uhr an, habe ich gehört. Mein Tag begann mit Frühstück um 7:55 Uhr. Dann war freie Verfügung für alle: Wandern, Radfahren, Baumwipfelpfad. Nachmittags oder zum Abendbrot trudelten alle wieder ein. Besonders Nele muss ich noch mal hervorheben, die nachmittags noch ganz fleißig gelernt hat. Nach dem Abendbrot war „Bunter Abend“ für alle, oder Sauna. Und danach, auch wenn man es nicht glaubt: „Kaminzimmer“.

Föhliche Wanderer im Harz

Sonntag: Die Willis und Kopetzkis waren vor dem Frühstück schon weg, Wettkampf in Helmstedt. So aufgepasst: Hanna Wilhelms 1. Platz, Till Kopetzki 3. Platz. Super Vorbereitung. Herzlichen Glückwunsch. Einen Morgenlauf gab es wohl auch wieder. Vormittags noch Stabitraining mit Pille inklusive Entertainment-Programm von Daniel W., Frank N. und Björn R. Danach haben Daniel und ich die Gruppe verlassen und sind mit dem Rad wieder nach Hause gefahren. Die anderen haben sich nach dem Mittagessen auf dem Heimweg gemacht. Danke an alle, die sich so lieb drum gekümmert haben, dass wir so ein schönes Wochenende erleben durften. Besonderen Dank an Anette, die Mutter der Kompanie. Schön finde ich auch, dass wir wieder Neue dabei hatten: Andrea und Matze, Sven (gehört zu Daggi), Marc und Lena, Pilles Kathrin und Florian und Ulli

Geschrieben von Frank Nelke

2018-01-04T17:04:41+00:00 2. April 2017|Categories: Allgemein, Triathlon|Kommentare deaktiviert für Hu hu Clausthal

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo