Schon wieder 3 Punkte für die 3. Mannschaft

Schon wieder 3 Punkte für die 3. Mannschaft

Erfolg macht neugierig.

Eine große Fanbase der 3. Mannschaft ( Michael Fabich – Altstar aus Sehnde, Ralf Kappus – Käpt’n der ebenfalls erfolgreichen 4. Mannschaft sowie Nancy und Volker Gorray und Birgit mit Ralf Konow – allesamt von der 1. Mannschaft ), wollten das Geheimnis des Erfolgs beim Heimspiel in Lehrte in Augenschein nehmen.

Die erste Partie war das Duell mit dem Tabellenletzten Schwalbe Hannover, die leider nicht komplett antreten konnten. Dadurch fiel das 2. Herrendoppel schon mal kampflos an Michael Kraaz und Michael Bothe.

Keineswegs kampflos war der Sieg von Necmi Ünsal und Manfred Schubert im 1. Herren-doppel, doch schon beim Einschlagen waren die Beiden sich einig auf wen man spielen musste, um zu gewinnen und zogen ihre Linie beim 21:15 und 21:13 Erfolg gegen Fabian Degenhardt und Simon Munoz Lagunas konsequent durch.

Auch Monika Bothe und Silke Hartlep konnten sich schon nach 2 Sätzen freudestrahlend über ihren 21:11 und 22:20 Erfolg gegen Sandra Stoerth  und Regine Müller abklatschen.

Danach wurde zunächst das Mixed gespielt indem Schwalbe auf 1 : 3 verkürzen konnte.

Der starke Sven Hinzmann und seine Partnerin Sandra Stoerth hatten trotz gutgemeinter Ratschläge unser Mixed Michael Bothe und Silke Hartlep beim 21:8 und 21:5 Erfolg locker im Griff.

Dafür dominierte Monika ihr Einzel gegen Regine Müller und sicherte uns durch ihr 21:8 und 21:16 schon mal eine 4 : 1 Führung.

In den nächsten beiden Spielen ging es aber über 3 lange Sätze.

Necmi hatte es mit Fabian Degenhardt zu tun und Manfred mit Sven Hinzmann.

Necmi konnte gut mithalten, verlor aber knapp den ersten Satz mit 18:21. Bei Manfred gab es mehrfach laute Unmutsrufe, der Schläger musste mal wieder einiges einstecken, kein Wunder nach einer 12:21 Reibe. Aber sowohl Necmi wie auch Manfred gelang der Satzausgleich, bei Necmi durch Kampf auf Biegen und Brechen mit 21:19, bei Manfred klappten endlich die Stoppbälle zum 21:16. Necmi hatte allerdings viele Körner gelassen und im 3. Satz kam dann der Einbruch. Leider unterlag Necmi mit 10:21 dem sehr starken Fabian Degenhardt.

Manfred und Sven belauerten sich im 3. Satz, mehr als 2 Punkte Vorsprung konnte keiner der Beiden herausarbeiten. Am Ende entschied ein verrissener Schläger die Partie mit 21:19 für Sven. Immerhin konnte sich Manfred trotz der Niederlage über zwei schöne Blutblasen freuen.

In der Zwischenzeit hatte aber Michael Kraaz bereits den 5. Punkt für unser Team geholt.

In seinem Duell mit Simon Munoz Lagunas lockte er den jungen Mann immer wieder ans Netz, um von dort die Punkte zu machen. Sein 21:10 und 21:15 Erfolg war letztendlich nie gefährdet.

Insgesamt also ein 5 : 3 Sieg gegen Schwalbe Hannover 4

 

Dann das 1. Rückrundenspiel gegen den VFL Grasdorf. Im Hinspiel gab es noch einen klaren

6 : 2 Sieg, allerdings mit Unterstützung Ralf Steurich, Lars Uwe Mayer und Franziska Gorray,

die damals 4 Punkte beisteuern konnten.

Ulrich Stöckel hatte gegen Schwalbe noch ausgesetzt, dementsprechend motiviert ging er im 1. Doppel zusammen mit Manfred zu Werke. Gegen Robin Denzer und Konrad Engelke gelang ein guter Start aber dann glichen die Grasdorfer wieder aus. Erst gegen Ende des ersten Satz konnten die beiden Lehrter einen knappen Vorsprung durchs Ziel bringen.

Im 2. Satz war Manfred ungewohnt unkonzentriert und verschlug mehrere leichte Bälle am Netz und schon lag man mit 2 : 7 zurück. Ähnlich wie die Grasdorfer im 1. Satz kamen diesmal Uli und Manfred wieder heran, um dann aber fast aussichtslos mit 17 : 20 zurück-

zufallen. Dann aber vergurkten die Grasdorfer 2 leichte Bälle und ein Schmetterball auf Manfred’s Körper prallte irgendwie noch auf seinen Schläger und kullerte übers Netz.

20 : 20 – Ausgleich und dann machten wir Nervenstark den Sack zu und gewannen noch mit 22 : 20.

Monika und Silke hatten dagegen nichts zu tun, Grasdorf konnte nur eine Frau aufstellen, also noch ein Punkt für uns.

Leider gelang es nicht alle 3 Doppel zu holen, denn Michael Kraaz und Michael Bothe hatten gegen Mark Ryan Valdez und Tobias Haase leider das Nachsehen. Zunächst konnten die Beiden nervenstark den 1. Satz mit 22:20 für sich entscheiden, dann aber entschied das druckvolle Spiel von Mark Ryan die Partie. Jeder halbherzige Ball wurde von ihm knallhart ins Feld geschmettert. Zunächst glichen die Grasdorfer mit 21:11 aus, dann folgte ein ebenso klarer 21:12 Entscheidungssatz.

Monika hatte sich im Doppel ja ausruhen können, doch in ihrem Einzel gegen Sabrina Thomas gab es dann keine Pause mehr. Im Hinspiel hatten die beiden Damen sich schon nichts geschenkt. Damals konnte Monika in 3 Sätzen zum Schluß den Kopf nochmal aus der Schlinge ziehen und siegte mit 16:21, 21:16 und 22:20.

Auch diesmal hatte Sabrina in einem sehr kraftvoll geführten Spiel den besseren Start und gewann den 1. Satz mit 21:17. Monika musste dann all ihr Können aufbieten, um den 2. Satz

gerade so eben mit 21:19 zu gewinnen. Dann aber stellte Monika ihr Spiel um, drückte Sabrina mit langen Schlägen nach Hinten, um dann gekonnt am Netz abzuschließen. Bei Sabrina war irgendwann der Gegenwille gebrochen und Monika siegte eindrucksvoll mit 21:7 !!!

Manfred’s 2. Einzel ging diesmal nicht gegen Konrad Engelke sondern gegen Tobias Haase.

Tobias ist zwar 30 Jahre jünger als Konrad, hat aber nicht seine Spielintelligenz.

So landeten die meisten Schmetterbälle auf Manfred’s Kelle, um dann als Stoppball über das Netz zu ploppen. 21:11 und nochmal 21:11 für Manfred – 4 : 1 Führung für die 3. Mannschaft.

Necmi muß sich in diesem Jahr mit den besten Herren der Gegenseite herumschlagen.

Das gelang ihm auch gegen Robin Denzer recht gut, auch wenn er den 1. Satz mit 10:21 abgeben musste. Auf der anderen Seite konnte Necmi jedoch ebenso souverän mit 21:14 ausgleichen. Nach Hinten heraus fehlen Necmi leider immer ein paar Körner, dazu kommt der Ärger über verschlagene Bälle. So gelang es Robin im Entscheidungssatz mit 21:6 über Necmi zu dominieren.

Michael Kraaz hatte im 3. Einzel mit besagtem Konrad Engelke zu tun, der ganz einfach schwer zu knacken ist. Michael kam zunächst gar nicht in die Puuschen und verlor den 1. Satz mit 8:21. Dann entschied er sich aber für kraftvolle, lange Bälle, um dann am Netz abzuschließen und glich mit 21:18 aus. Leider verlor Michael im 3. Satz seine bisherige Linie,

versuchte viele Netzangriffe die von Konrad erahnt wurden und so ging auch dieses Spiel für uns im 3. Satz mit 12:21 verloren.

Ein richtig gutes Mixed lieferten Silke und Necmi gegen die Grasdorfer Sabrina und Mark Ryan ab – bis zum Wechsel im 3. Satz. Silke und Necmi gingen mit 21:12 in Führung, Sabrina und Mark Ryan glichen mit 21:17 aus. Auch beim Seitenwechsel im 3. Satz war alles offen, ein knapper Punktrückstand für die Lehrter. Dann aber 2 leichte Fehler am Netz, Verkrampfung, ein Schmetterball ins Aus und das Ende war besiegelt. Silke und Necmi unterlagen mit 14:21 und so reichte doch „ nur „ zu    einem 4 : 4 Unentschieden gegen Grasdorf.

Mittlerweile haben wir aber bereits 10 : 6 Punkte und freuen uns über einen schönen 3. Platz in der 1. Kreisklasse B

 

 

Manfred Schubert

 

2017-12-02T16:56:18+00:00 2. Dezember 2017|Categories: Badminton|Kommentare deaktiviert für Schon wieder 3 Punkte für die 3. Mannschaft

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo