Spielbericht 1. Mannschaft

Die Trauben hängen hoch

Für die 1. Mannschaft gestaltet sich der erstmalige Aufstieg in die Bezirksliga zu einem harten Kampf um die wenigen Krumen, die ihnen die anderen Mannschaften übriglassen.

Vor dem 4. Spieltag am 11.11.2017 in Harsum fand sich das Team um Kapitän Ralf Steurich mit 2 : 10 Punkten auf dem letzten Platz wieder, in Schlagdistanz zu der punktgleichen  Vertretung vom MTV Nordstemmen. An diesem trüben und nasskalten Samstagnachmittag war die Mannschaft bis auf den verhinderten Andreas Großmann in Bestbesetzung angetreten.

In der ersten Partie standen sie dem VfV Hildesheim gegenüber, die mit 6 : 6 Punkten im Mittelfeld der Tabelle rangierten. Unterstützt von einem großen Fanclub  ( Manfred 1,90m ) sollte es doch irgendwie klappen.

In drei packenden Begegnungen gelang es in den Doppeln zumindest eine 2 : 1 Führung herauszuarbeiten. Volker Gorray und Ralf Konow besiegten Lukas Hynek und Thomas Lauth mit 21:17, 12:21 und 24:22.

Nancy Gorray und Alina Schaper gewannen mit 23:21, 11:21 und 21:18 gegen Sandra Greier und Annika Rose.

Gerade einmal 2 Punkte machten im 2. Herrendoppel Michael Klamt und Ralf Steurich gegen Rüdiger Feldmann und Gerhard Gröger den Unterschied. Denkbar knapp mit 21:23, 21:19 und 19:21 unterlagen die beiden Lehrter.

Doch Alina gelang es gleich im Anschluß die Führung auf 3 : 1 auszubauen, da sie ihr Einzel

gegen Annika Rose souverän in 2 Sätzen mit 21:8 und 21:17 gewinnen konnte.

Dafür musste aber Volker sein 1. Einzel ebenfalls in 2 Sätzen mit 15:21 und 17:21 abgeben.

Mit Ralf Steurich und Thomas Lauth trafen 2 Spieler mit ähnlichem Spielstil aufeinander.

Mit langen Ballwechseln, starker Laufarbeit, Finten und Schmetterbällen beharkten sich die Beiden und am Ende hatte der Hildesheimer Spieler den Sieg mit 21:16 und 21:19 eingefahren.

Im 2. Herreneinzel stand Michael Klamt dem Hildesheimer Andre Cartschau gegenüber. Michael fand leider nicht gleich ins Spiel und musste den 1. Satz schnell mit 12:21 abgeben. Dann ging der wieselflinke Michael aber konzentrierter ans Werk, legte einen 8:0 Start im 2. Satz hin, schien wie der sichere Sieger, doch peu a peu arbeitete sich Andre heran. Beim Stand von 14:14 hatte sein Gegner wieder aufgeschlossen und ab da spielte sich eine Partie ab, die an Dramatik kaum zu überbieten war. Unter Aufgabe völlig überflüssiger Hautpartien im Kniebereich erzwang Michael letztendlich mit 27:25 den Satzausgleich.

Leider gelang es ihm nicht, diese Leistung im 3. Satz zu wiederholen. Diesmal lief Michael schnell einem Rückstand hinterher und verlor letztendlich mit 13:21 das Spiel.

Somit war die 3 : 1 Führung aus den Händen geglitten und in einen 3 : 4 Rückstand verwandelt worden. Nun mussten es Ralf Konow und Nancy Gorray im Mixed gegen Rüdiger Feldmann und Sandra Greier richten, um wenigstens einen Punkt zu retten. Und was soll ich sagen – auch wenn es im 2. Satz noch einmal eng wurde, gelang es den Beiden den überaus wichtigen 21:14 und 22:20 Erfolg einzufahren.

Die drei erfolglosen Herreneinzel gratulierten deshalb besonders herzlich ihren Mannschaftskameraden zu dem wichtigen 4. Punkt zum Unentschieden gegen den VfV Hildesheim.

Angst, die pure, nackte Angst schien im Vorfeld den nächsten Gegner, den VFL Grasdorf befallen zu haben. Habt ihr schon gehört, die Lehrter kommen mit all ihren Assen, da müssen wir was machen. Und so zauberten sie aus ihrem Ärmel ( ihrer 1. Mannschaft, die in der Niedersachsenliga spielt ) wie schon im Hinspiel mit Ulrike Plaggenborg und Tim Heidrich

2 Spieler/innen die ihren Gegner haushoch überlegen waren.

So wurden Michael Klamt und Ralf Steurich gegen Tim Heidrich und Sebastian Behrend im 1. Doppel mit 4:21 und 11:21 eingetütet, bei Nancy Gorray und Alina Schaper war im Damendoppel gegen Ulrike Plaggenborg und Melanie Voigt mit 12:21 und 13:21 schnell Schluß, Volker Gorray hatte im  Einzel nur im 2. Satz einige gute Szenen gegen einen zu lässigen Tim Heidrich und unterlag mit 8:21 und 16:21 und im Dameneinzel musste Alina gegen Ulrike Plaggenborg mit 12:21 und 17:21 ebenfalls Federn lassen.

Damit hatten die Niedersachsenligisten 4 Punkte für die Grasdorfer eingefahren, die halbe Miete also.

Doch die 1. Mannschaft ist beileibe kein Kanonenfutter. So konnten Volker Gorray und Ralf Konow gegen klassengleiche Grasdorfer ( Thomas Breyer und Mathias Homann ) im 2. Doppel

klar mit 21:16 und 21:13 gewinnen. Ebenfalls erfolgreich war Kapitän Ralf Steurich im 3. Einzel, wo er Mathias Homann mit 21:17 und 21:17 besiegte.

Michael Klamt und Ralf Konow hatten ihr Einzel bzw. Mixed getauscht, doch diese Rechnung ging leider nicht auf. Michael und Nancy hatten noch nicht viel gemeinsame Mixed-Erfahrung und verloren gegen das in der Liga ungeschlagene Grasdorfer Mixed Johannes Bayer und Melanie Voigt mit 6:21 und 13:21.

Im 2. Einzel stand Ralf Konow dem Grasdorfer Johannes Bayer gegenüber. Ralf konnte gegen Mitte des ersten Satzes die Kontrolle übernehmen, weil er konzentrierter und fehlerfreier spielte. Somit ging er mit 21:13 in Führung. Im 2. Satz hatte sein Gegner den besseren Start, Ralf blieb aber auf Tuchfühlung, doch zum Ende verlor er den Durchgang mit 18:21. Beflügelt durch diesen Erfolg und mit einem nachlassenden Ralf ging der 3. Satz leider ebenfalls an den Grasdorfer der zum Schluß klar mit 21:11 siegte.

Damit verlor die 1. Mannschaft die Partie gegen Grasdorf mit 2 : 6 und liegt mit 3 : 13 auf dem letzten Platz in der Bezirksliga Hannover Süd.

Mitkonkurrent Nordstemmen hat am Wochenende 3 Punkte gemacht und sich 2 Punkte absetzen können – es bleibt spannend.

 

DSC0023

Daumen hoch – Alina erneut erfolgreich

 

DSC0024

Die pure Freude bei Nancy

 

DSC0025

Glückwünsche nach dem gewonnenen Mixed

 

DSC0028

Ralf Konow und Volker Gorray

 

DSC0030

Michael Klamt und Ralf Steurich

 

Manfred Schubert

2017-11-15T18:00:46+00:00 15. November 2017|Categories: Badminton|Kommentare deaktiviert für Spielbericht 1. Mannschaft

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo