Behinderte schwimmen in Lehrte um Landestitel

Schwimmsportveranstaltungen hat das Lehrter Hallenbad in den mehr als vier Jahrzehnten seiner Existenz reichlich erlebt, doch am kommenden Sonntag (27. Oktober) betritt die mittlerweile altehrwürdige Anlage am Hohnnhorstweg noch einmal sportliches Neuland: Die SG Lehrte/Sehnde richtet dann das offene Landes-Schwimmfest des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) für Menschen mit und ohne Behinderungen aus. Der erste Startschuss fällt um 10 Uhr.

Geschwommen wird in den Altersgruppen Schüler, Jugend, Junioren und Masters. Gemeldet haben 17 Vereine, die mit 504 Starts für einigen Betrieb sorgen. Die Teilnehmer der bundesweit offenen Veranstaltung kommen jedoch nicht nur aus Niedersachsen, sondern auch aus Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Die weiteste Anreise haben die sieben Aktiven des Leipziger Behinderten- und Rehasportvereins., wie die SG-Macher vermelden können. agen mit insgesamt elf Aktiven vertreten. Aus der Region sind Hannover 96 und die RSG Langenhagen mit insgesamt elf Aktiven vertreten.

Erst vor Jahresfrist hatte die veranstaltungserprobte Kombination des Lehrter SV und des TV Eintracht Sehnde mit dem LSN-Team-Cup des Landesschwimmverbandes Niedersachsen eine landesweite Veranstaltung am Hohnhorstweg ausgerichtet. „Da ist dann aufgefallen, dass das Bad auch für Veranstaltungen mit Behinderten geeignet ist“, berichtet LSV-Abteilungsleiter Heinrich Tann. Die prompt folgende Anfrage nach einer Ausrichtung des Landes-Schwimmfests fand dann nicht nur beim Ausrichter offene Ohren: Das Hallenbad wird für die Veranstaltung von der Lehrter Bädergesellschaft dankenswerterweise kostenfrei zur Verfügung gestellt.

2019-11-06T10:09:39+00:0021. Oktober 2019|Categories: Allgemein, Behindertensport, SCHW - Aktuelles, SCHW - Schwimmen, Schwimmsport|Kommentare deaktiviert für Behinderte schwimmen in Lehrte um Landestitel

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo