Harzwanderung im Ilsetal am 29.September 2018

Am 29. September starteten 17 Wanderfreunde zu unserer Harz-Wanderung mit PKW-Fahrgemeinschaften vom Parkplatz der Realschule Lehrte.

Nach 65 Minuten Fahrzeit erreichten wir den Wanderparkplatz Ilsetal in Ilsenburg.

Vom Parkplatz begann die Wanderung auf dem Heinrich-Heine-Weg entlang der Ilse durch Laub- und Nadelwald. Zu Beginn der Wanderung war es mit 10 ° C im Schatten noch sehr frisch. Je höher wir aufstiegen, desto sonniger und wärmer wurde es.

Der Weg entlang der Ilse war teilweise steinig und rutschig. Die Wanderer turnten über 2 umgestürzte Bäume hinweg oder unterdurch. Heinrich Heine wurde von den Ilsefällen und dem wildromantischen Ilsetal zu seinem Roman „Harzreise“ inspiriert.

Es sind die vielen verschiedenen Eindrücke und Einblicke in die wildromantische Natur mit der mal ganz ruhig dahinfließenden und mal sich über Kaskaden hinabstürzenden Ilse. Imposante Felsformationen und herrliche Ausblicke machen diese Wanderung zu einer der schönsten im Harz.

Einige, nicht so trittfeste Wanderer liefen zeitweise auf dem bequemen Bremer Fahrweg, die anderen in Sichtweite auf dem anspruchsvollen Heinrich-Heine-Weg.

An der Bremer Hütte traf sich die Gruppe nach ca. 5 km Wegstrecke zur ersten Zwischenrast und Stärkung mit eigenem Proviant. Belohnt wurden alle mit dem herrlichen Blick zum Brocken. Zusammen setzten dann die Wanderfreunde den weiteren Weg zum Gasthaus Plessenburg – einem früheren Jagdhaus – fort.

Entlang des Weges waren die von Borkenkäfern und zwei Stürmen stark geschädigten Fichtenbestände zu sehen, die zukünftig durch Mischwald ersetzt werden.

An der Plessenburg fand die Wandergruppe Platz an Außentischen in der Sonne für eine längere Rast, Erholung und Stärkung mit deftigen Speisen und Getränken oder Kaffee und Kuchen.

Nach der ausgiebigen Pause führte die Tour weiter zur Paternosterklippe und dann zum hoch über dem Ilsetal aufragenden Ilsestein mit Rundblick zum Brocken, Ilsetal und Harzvorland. Auch dieses sind lohnenswerte Aussichtspunkte.

Wanderfreunde, die das Ilsetal und den Rückweg über den Ilsenstein bisher nicht kannten, waren von diesem Teil des Ostharzes beeindruckt.

Die restlichen 3,5 km Rückweg zum Parkplatz bergab schafften alle Wanderer. Für wenig geübte Wanderer war die Gesamttour von 14,5 km etwas anstrengend.

Insgesamt war es bei dem sonnigen Wetter eine sehr schöne Wandertour.

Bericht u. Bilder: Irmtraut Balzer und Hans Lorenz

2018-11-14T16:43:41+00:0014. November 2018|Categories: Allgemein, Wandern|Kommentare deaktiviert für Harzwanderung im Ilsetal am 29.September 2018

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo