LSV-Wasserballer mit doppeltem Heimauftritt

Mit dem Jahresbeginn geht es in der Wasserball-Saison nun Schlag auf Schlag: Der Lehrter SV ist am morgigen Sonntag sogar Gastgeber eines Spieltages im heimischen Hallenbad am Hohnhorstweg. In der Bezirksoberliga trifft die erste Mannschaft des Klubs auf den Bezirkspokalfinalisten SC Hellas-99 Hildesheim III (12:30 Uhr). Die Partie des Lehrter SV II in der 2. Bezirksliga gegen den 1. Nienburger SC folgt um 14:30 Uhr.

Mit dem Doppelauftritt und zwei engagierten Trainingseinheiten unter der Woche bietet sich für den Altkreisvertreter zugleich auch die Chance, den verpatzten Jahresauftakt vergessen zu machen: Nach drei Wochen ohne Wasserzeiten hatte es für die erste Vertretung am vergangenen Wochenende einen herbe 4:20 (0:6, 1:4, 0:5, 3:5)-Auswärtsniederlage beim Titelverteidiger TuS Syke gegeben, der allerdings auf einen Oberliga-Aufstieg verzichtet hatte.

Die nur mit einem Neuner-Aufgebot angetretenen Gäste hatten sich bei dem Gastspiel im Landkreis Diepholz allerdings nicht viel ausgerechnet: „Von dem Oberliga-Niveau der Syker sind wir derzeit weit weg“, hieß es von LSV-Seite selbstkritisch, „aber es wäre schon schön gewesen, wenn von unseren acht Pfostentreffern auch mal einer reingegangen wäre.“ Die vier Tore der Gäste teilten sich Sören Giere (3) und Simon Stüwe.

Weitere Kontrahenten des Altkreisvertreters sind mit Waspo 98 Hannover III, SpVg Laatzen III, SSV Union 06 Hannover und der neuen Spielgemeinschaft Aegir Hannover/SV Langenhangen ebenfalls durchweg bekannte Namen mit spielstarken Akteuren. „Das sind alles dicke Brocken“, rechnen die LSV-Verantwortlichen insgesamt mit einer schwierigen Saison

2019-01-14T04:27:14+00:0010. Januar 2019|Categories: Allgemein, SCHW - Wasserball, Schwimmsport|Tags: |Kommentare deaktiviert für LSV-Wasserballer mit doppeltem Heimauftritt

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo