Niederlage im Wasserball-Derby

Ein klassisches Derby bot in der Wasserball-Bezirksoberliga das Regionsderby zwischen dem SV Langenhagen und dem Lehrter, das mit einem knappen 7:6 (2:1, 2:3, 3:2, 0:0)-Heimerfolg der Flughafenstädter endete.

Bei wechselnden Führungen und zahlreichen nervösen Aktionen auf beiden Seiten gingen die Hausherren mit einer 7:6-Führung in den Schlussabschnitt. Dort dominierten dann neben der Torflaute beider Sturmreihen vollends Hektik und Nickligkeiten, so dass Langenhagens Schlussmann Marcel Überheide den knappen Sieg der Hausherren festhalten konnte.

„Die schlechten Pässe haben uns das Genick gebrochen“, ärgerte sich Lehrtes Trainer Joachim Haake über die knappe Niederlage. Gespielt wurde bei guten Bedingungen erstmals im Wettkampfbecken des neuen Langenhagener Sport- und Freizeitbades „Wasserwelt“, das nach der Schließung des Hallenfreibades Godshorn jetzt die neue sportliche Heimat der Langenhagener Wasserballer ist.

Die Treffer beim Sieger warfen Christopher Mundt (3), René Euscher (3/1) und Justus Groth, während auf Lehrter Seite Vladislav Stengel (4), Reiner Bendrien und Jens Behrens erfolgreich waren. Langenhagen festigte mit jetzt 6:6 Punkten den vierten Tabellenplatz, währen die Gäste mit 4:8 weiter auf Rang sechs verbleiben.

2018-06-21T00:13:13+00:00 21. Mai 2018|Categories: Allgemein, SCHW - Wasserball, Schwimmsport|Tags: |Kommentare deaktiviert für Niederlage im Wasserball-Derby

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo