Sieg im Spitzenspiel für die 3. Mannschaft !

Sieg im Spitzenspiel für die 3. Mannschaft !

Mit einem etwas mulmigen Gefühl traten wir am 9.11.2019 die weite Reise nach Neustadt an, um dort zweimal gegen Linden anzutreten. Zunächst gegen Linden 1 den verlustpunktfreien Tabellenführer und danach gegen deren 2. Mannschaft, die erst 2 Pluspunkte auf ihrer Habenseite hat.

Ein mulmiges Gefühl deshalb, weil sowohl Necmi Ünsal unsere Nr. 1 bei den Herren als auch Michael Kraaz unsere Nr. 3 und ebenfalls Silke Hartlep, die Doppel und Mixedspezialistin nicht dabei sein konnten.

Dafür spielte Sarah Zacher erstmals in der Saison mit und Holger Härke gehört bereits seit dem 1. Spieltag zum Stamm der 3. Mannschaft.

Eine Analyse der bisherigen Ergebnisse von Linden ergab, daß sie bei den Herren viele Punkte sammeln, aber deren Damen nicht so viel  reissen.

Deshalb entschieden wir unsere starke Monika Bothe das Mixed spielen zu lassen und die Last des Einzels in Sarahs Hände und Schläger zu übertragen.

Doch zunächst zu den Doppeln : Manfred Schubert und Ulrich Stöckel waren bislang in der Liga ohne Satzverlust geblieben aber diesmal trafen sie auf Sebastian Kanwisch und Garry Setyono. Die beiden Lindener spielten sehr druckvoll und holten sich den 1. Satz klar mit 21:10. Im 2. Satz schien sich zunächst eine Wende anzudeuten aber eine 17:14 Führung konnten Manfred und Ulrich nicht bis ins Ziel retten und verloren deshalb gefrustet ( Schreie und Schlägerweitwurf ) mit 21:17 auch den 2. Satz und damit das Spiel.

Monika und Sarah standen im Damendoppel Hyowon Shin und Ronja Eisenbach gegenüber.

Im selben Maße wie die Lindener Herren das 1. Doppel bestimmten , so dominierten Monika und Sarah über ihre Gegnerinnen und gewannen klar mit 21:14 und 21:8.

Viel spannender aber ging es im 2. Herrendoppel zu, wo Kapitän Michael Bothe und Holger Härke auf Matthias Wille und Ingo Wrede trafen. Nach wechselhaftem Spielverlauf teilten sich beide Mannschaften die ersten beiden Sätze mit 15:21 und 21:16. Auch beim letzten Seitenwechsel war noch nicht entschieden, doch dann starteten Michael und Holger noch einmal durch und siegten im 3. Satz mit 21:14.

2 : 1 nach den Doppeln, kein schlechter Start.

Doch nun folgten die Einzel.

Ulrich hatten wir für das 3. Einzel nominiert, doch so sehr er sich auch gegen Matthias Wille wehrte, war er beim 14:21 und 8:21 doch chancenlos.

Dennoch blieben wir in der Gesamtwertung in Führung, weil Sarah im Dameneinzel gegen die einen Kopf größere Ronja absolut dominant mit 21:11 und 21:4 die Oberhand behielt.

Dann musste Manfred im 1. Einzel gegen den im Einzel noch ungeschlagenen Sebastian Kanwisch ran und wurde wie schon zuvor im Doppel mit 21:13 an die Wand gespielt. Doch im 2. Satz wendete sich das Blatt und mit Mal führte Manfred mit 18:8 um dann fast alles wieder wegzuwerfen, denn Sebastian kam noch bis auf 15:18 heran. Doch dann gelangen ihm wieder ein paar Punkte und der Satzausgleich war perfekt. Im 3. Satz war es zum Seitenwechsel mit 9:11 fast ausgeglichen, doch auf der vermeintlich besseren Seite schlug das Pendel wieder in Richtung Sebastian aus, der über 15:9 und 17:11 eigentlich schon durch war. Dann war Manfred wieder am Drücker und beim Stand von 19:19 ging es in die Crunchtime. Führung Manfred, Ausgleich Sebastian, Führung Manfred, Netzroller gegen Sebastian, Punkt, Satz und Sieg mit 22:20 etwas glücklich aber dringend notwendig für das Team.

Holger spielte derweil parallel gegen Ingo Wrede und es lief richtig gut für ihn. Seine Drobs fielen wie gewünscht hinter dem Netz wie ein Stein herunter. Mit 21:12 wurden die Seiten gewechselt. Mit dem Licht gegen sich hatte aber nun auch Holger zu kämpfen. Auch wenn es am Ende knapp wurde, gelang Ingo für die Lindener mit 21:18 der Satzausgleich. Ausgestattet mit der Info, das wir schon 4 Mannschaftspunkte hatten, spielte Holger im 3. Satz wieder ruhiger und tütete mit dem 21:15 den 5. Sieg für die 3. Mannschaft ein.

Im abschließenden Mixed trafen Monika und Michael auf Hyowon Shin und Garry Seytono.

Auch dieses Spiel sollte wieder über 3 Sätze gehen. Jeder Satz war hart umkämpft, nach 21:18 und 19:21 war kein Favorit auszumachen. Am Ende setzten sich die Erfahrung und Nervenstärke von Monika und Michael Bothe durch, denn sie siegten letztendlich mit 21:17.

Insgesamt gewannen wir gegen Linden 1 mit 6 : 2 ( etwas zu hoch ), weil man nicht immer alle 3 Satz Spiele gewinnen kann aber schämen müssen wir uns auch nicht.

Das 2. Spiel gegen Linden 2 fiel wegen Spielermangel leider aus und wurde zwischenzeitlich mit 8 : 0 für uns gewertet. Dadurch stehen wir mit 10 : 2 Punkten leider auf dem 1. Platz in der Tabelle, dabei wollen wir doch gar nicht aufsteigen.

Es ist so schön in der Liga, weil wir endlich mal wieder gewinnen können.

Zurück in Lehrte waren wir noch schön essen und schwelgten in zahlreichen Anekdoten vom unerwarteten Sieg gegen Linden 1.

Für Freunde der Statistik, hier geht es zur 3. Mannschaft

https://www.turnier.de/sport/league/draw?id=5A9243BC-5DE4-4230-A26B-7D4D7AC61F64&draw=31

Manfred

2019-11-26T18:11:29+00:0026. November 2019|Categories: BAD - News, Badminton|Kommentare deaktiviert für Sieg im Spitzenspiel für die 3. Mannschaft !

Unser Fitness-Studio

LSV KISS Logo

Kinder-Sportschule

LSV KISS Logo